Unfallverhütungsvorschriften

Die Unfallverhütungsvorschriften stellen verbindliche Pflichten bzgl. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz dar. Diese Vorschriften gelten für jedes Unternehmen und jeden Versicherten der gesetzlichen Unfallversicherung.


Inhalt des § 15 Unfallverhütungsvorschriften:
"Die Unfallversicherungsträger können unter Mitwirkung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e. V. als autonomes Recht Unfallverhütungsvorschriften über Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren oder für eine wirksame Erste Hilfe erlassen, soweit dies zur Prävention geeignet und erforderlich ist und staatliche Arbeitsschutzvorschriften hierüber keine Regelung treffen; in diesem Rahmen können Unfallverhütungsvorschriften erlassen werden über

  1. Einrichtungen, Anordnungen und Maßnahmen, welche die Unternehmer zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren zu treffen haben, sowie die Form der Übertragung dieser Aufgaben auf andere Personen,
  2. das Verhalten der Versicherten zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren,
  3. vom Unternehmer zu veranlassende arbeitsmedizinische Untersuchungen und sonstige arbeitsmedizinische Maßnahmen vor, während und nach der Verrichtung von Arbeiten, die für Versicherte oder für Dritte mit arbeitsbedingten Gefahren für Leben und Gesundheit verbunden sind,
  4. Voraussetzungen, die der Arzt, der mit Untersuchungen oder Maßnahmen nach Nummer 3 beauftragt ist, zu erfüllen hat, sofern die ärztliche Untersuchung nicht durch eine staatliche Rechtsvorschrift vorgesehen ist,
  5. die Sicherstellung einer wirksamen Ersten Hilfe durch den Unternehmer,
  6. die Maßnahmen, die der Unternehmer zur Erfüllung der sich aus dem Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit ergebenden Pflichten zu treffen hat,
  7. die Zahl der Sicherheitsbeauftragten, die nach § 22 unter Berücksichtigung der in den Unternehmen für Leben und Gesundheit der Versicherten bestehenden arbeitsbedingten Gefahren und der Zahl der Beschäftigten zu bestellen sind."


Weitere Infos finden Sie unter: https://www.gesetze-im-internet.de/unfallverhuetungsvorschriften

Klicken Sie hier um die
Veranstaltungstermine anzuzeigen

Seminare zu "Unfallverhütungsvorschriften"

ESF Fachkursförderung
Datum Ort
18.02.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Frankfurt am Main
04.03.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Berlin
09.04.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Hamburg
25.06.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Hannover
01.07.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Stuttgart
08.07.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Düsseldorf
12.08.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Frankfurt am Main
04.11.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Berlin
13.11.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Hannover
26.11.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) München
11.12.2019 Termin in den Kalender übernehmen (1 Tag) Freiburg

Termin in den Kalender (z.B. Outlook) übernehmen.