Änderung der Trinkwasserverordnung

Am 01. November 2011 tritt die geänderte Trinkwasserverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit in Kraft.

Neben verschärften Grenzwerten für Uran, Cadmium, Blei und Legionellen im Trinkwasser werden auch die Vorschriften für Sicherheitseinrichtungen von Trinkwasser-Installationen erweitert. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld oder gar eine strafrechtliche Verfolgung.

Das FHB bietet mit seinen Seminaren zur „Trinkwasserhygiene“ notwendiges Wissen zur Einhaltung der Vorschriften und Verhinderung von gesundheitlichen Gefahren. Wir beraten Sie gerne!

Zurück