Bildungsprämie & Prämiengutschein für Fortbildungen nutzen

Das Wichtigste auf einen Blick

  • 1x jährlich staatliche Förderung für alle, die mindestens 15 h pro Woche arbeiten
  • 50% der Weiterbildungskosten, maximal 500 € werden erstattet
  • Jährliches Einkommen muss unter 20.000 € (40.000 € bei Eheleuten) liegen

 

 

Was ist der Prämiengutschein?

  • Der Prämiengutschein ist ein Teilbereich der Bildungsprämie der deutschen Bundesregierung, um die Bereitschaft der Bürger zur individuellen beruflichen Weiterbildung zu unterstützen.
  • Mit dem Prämiengutschein werden Weiterbildungsmaßnahmen und Prüfungsgebühren sowie Beratungsleistungen durch ausgewählte Beratungsstellen finanziell gefördert.
  • Auch die Seminargebühren des FHB werden somit anteilig erstattet.
  • Das Bundesprogramm wird vom BMF (Bundesministerium für Bildung Forschung) und dem ESF (Europäischer Sozialfonds) gefördert.

 

Was bekommt man dafür und was sind die Voraussetzungen?

  • Einmal pro Kalenderjahr übernimmt der Staat mit dem Prämiengutschein 50 % der Kosten von Weiterbildungsmaßnahmen, maximal aber 500 €[1].
  • Den Prämiengutschein können Personen erhalten, die angestellt oder selbstständig sind, sofern sie wöchentlich min. 15 Stunden erwerbstätig sind.
  • Den Prämiengutschein können auch RentnerInnen, PensionärInnen oder Menschen in Eltern- oder Pflegezeit erhalten, sofern sie wöchentlich min. 15 Stunden erwerbstätig sind.
  • Den Prämiengutschein können Personen erhalten, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen maximal 20.000 € (bzw. 40.000 € bei Eheleuten) beträgt.
  • Ein Prämiengutschein kann auch für Kursbündel, d.h. Bildungsmaßnahmen mit dem gleichen inhaltlichen Weiterbildungsziel verwendet werden.
  • Wer diese Förderung nutzen möchte, ist vorher zu einer persönlichen, kostenlosen Beratung bei einer anerkannten Beratungsstelle verpflichtet. Die Übersicht der Beratungsstellen finden Sie hier: https://www.bildungspraemie.info/de/beratungsstelle-suchen-25.php

 

Was sind die nächsten Schritte, wo kann ich mich noch genauer informieren?

 

Ich bin nicht berechtigt diese Förderung in Anspruch zu nehmen, was nun?

  • Es gibt weitere Förderungsprogramme,
    • B. für Menschen in Baden-Württemberg die ESF-Fachkursförderung
    • B. für Menschen in Nordrhein-Westfalen den Bildungs-Scheck

 

[1] Bitte beachten Sie: Prämiengutscheine können in den meisten Bundesländern unabhängig von der Höhe der Veranstaltungsgebühren eingesetzt werden. Ausnahmen gelten für Weiterbildungen, die in den Bundesländern Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein stattfinden. Es gilt der Durchführungsort der Weiterbildung, nicht der Wohnort der Teilnehmenden. Hier können Prämiengutscheine nur genutzt werden, wenn die Gebühren 1.000 Euro nicht übersteigen. Für in diesen Ländern lebende Personen gibt es Landesprogramme, die teurere Weiterbildungen fördern. https://www.bildungspraemie.info/de/vorab-check-23.php#Auswertung

Zurück